sharesuite Release Notes v4.23

sharesuite Release Notes v4.23

Erfahre hier, welche hilfreichen Neuerungen das Juli-Release mit sich bringt.

Release Notes v4.23.0

Herzlich Willkommen zu unserem neuen Blogbeitrag 🚀

In der letzten Zeit ist viel passiert, wir haben einiges für euch in die Wege geleitet und dürfen euch heute ein neues Release – Release Notes 4.23 – vorstellen.

Neben diversen kleinen Verbesserungen, wie dem globalen Aktivieren und Deaktivieren von E-Mail- Benachrichtigungen und ein paar Anpassungen des Layouts, gab es auch ein paar große Änderungen, die wir euch in den folgenden Absätzen präsentieren werden.

Seid gespannt und viel Spaß beim Lesen.

Kanban Board

Das Kanban Board ist ein beliebtes Projektmanagement-Tool, mit dem ihr eure Workflows optimieren, Aufgaben visualisieren und die Effizient steigern könnt. Es hilft dabei den Teams die richtigen Arbeitsvolumen zuzuteilen, um Aufgaben optimal abschließen zu können.

Damit unsere sharesuite Nutzer die Fortschritte ihrer Aufgaben besser visualisieren sowie ihre Effizienz steigern können, haben wir mit dem neuen Release ein solches Kanban Board in die Software integriert. Mit diesem Feature können Aufgaben, entsprechend ihrer Status, ganz leicht verschoben werden. Wenn zum Beispiel ein Kollege die Arbeit an einer Aufgabe aufnimmt, kann die Karte zur Aufgabe von der ersten Spalte in die zweite verschieben. Beim erfolgreichen Abschluss wandert die Karte in die dritte Spalte und ist damit abgeschlossen. Innerhalb der Karten sieht man immer die Aufgabennummer, die dazugehörige Beschreibung sowie den Verantwortlichen.

Die bisher festen Status der Aufgaben (Offen, In Arbeit, Erledigt) wurden frei definierbar gemacht. Dadurch lassen sich die Aufgaben gerade in Zusammenhang mit der Kanban-Board Darstellung viel flexibler einsetzen und können, den eigenen unternehmerischen Abläufen entsprechend, besser angepasst werden.

Aufgaben und Vorgänge werden eins

Die größte mit dem Release einhergehende Änderung steht in Zusammenhang mit den Aufgaben. In der Vergangenheit wurden wir mehrfach darauf angesprochen, dass die Trennung zwischen den Vorgängen im Gantt-Chart und den eigentlichen Aufgaben oft umständlich ist. Dadurch konnte bspw. ein Vorgang nicht direkt mit Kommentaren oder Dokumenten verknüpft oder eine Tätigkeit nicht direkt aus einer Aufgabe erfasst werden. Es gab keine beliebig tiefe Schachtelung inkl. automatischer Fortschrittsermittlung für die Aufgaben. Das haben wir uns natürlich zu Herzen genommen, die Anmerkungen umgesetzt und so Aufgaben und Vorgänge mit dem Release 4.23 nun vollständig vereint.

Damit einhergehend werden automatisch auch die Aufgaben direkt in den Projektvorlagen berücksichtigt, was die Erstellung von immer wiederkehrenden Projektabläufen merklich vereinfacht.

Dies bietet gleichzeitig die Basis für weitere spannende Neuerungen, wie z. B. die Ressourcenplanung, die in den folgenden Releases kommen.

Projektkarte als weitere Ansicht der Projekte

Die Übersicht der Projekte wird um einen weiteren Reiter erweitert. Dieser stellt die eigenen sichtbaren Projekte des aktuellen Workspaces direkt in einer Kartenansicht dar. Dementsprechend sind hier die Standorte aller Projekte zu sehen, bei denen ein Ort bzw. eine Projektadresse erfasst wurde.

Tätigkeiten

Die Tätigkeitserfassung wurde als Unterpunkt zu den Projekten herausgelöst und befindet sich nun direkt im Hauptmenü. Parallel hierzu wurde auch der Administrationsbereich entsprechend umgebaut und angepasst. Die Festlegung der einzelnen Arbeitszeiten für die Mitarbeiter findet sich jetzt unter einem gleichnamigen Menüeintrag in den Einstellungen.

Des Weiteren wurde die Festlegung der Abrechenbarkeit beim Erfassen von Tätigkeiten vereinfacht und durch eine einfache Auswahlbox ersetzt.

Teamordner

Mit dem neuen Release steht den sharesuite Nutzern eine optionale Einstellung für Teamordner zur Verfügung. Diese lassen sich von nun an farblich – in der jeweiligen Teamfarbe – von den gewöhnlichen Ordnern hervorheben.

Insbesondere für die Administration der Zugangsberechtigungen und die Transparenz der Zugriffe stellt das eine enorme Erleichterung dar. Immerhin definieren sich die Zugriffsrechte dieser Ordner, wie vieles in sharesuite, auf Basis der Teams. Wird ein Nutzer also einem Team zugeordnet, erhält er automatisch Zugriff auf den entsprechenden Teamordner.

Diese Funktion ist optional und kann über den Administrationsbereich nach erfolgter Freischaltung aktiviert werden.

Einfacher Einstieg für neue Nutzer

Last but not least: Um unseren Nutzern den Einstieg in die sharesuite so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir dem Benutzermenü einen direkten Link zum Helpdesk beigefügt.

Außerdem erhalten neu eingeladene Nutzer nach ihrem ersten Log-In eine E-Mail mit weiteren Informationen zum Einstieg in sharesuite.

Wir hoffen, dass euch der Beitrag gefallen hat und wir euer Interesse wecken konnten, falls ihr noch kein sharesuite Nutzer seid.

In dem Fall solltet ihr euch unbedingt euren kostenlosen Testzugang sichern! Dort erwartet euch mit unserer Testsafari ein tierisches Vergnügen.

Liebe Grüße, 

euer sharesuite Team 😊